Der Hagener Wissenschaftsverlag (HWV) ist eine Gründung des Forschungsinstituts für Rechtliches Informationsmanagement (FIRM GmbH).

Anfängliches Ziel war es, Forschungsarbeiten und wissenschaftliche Qualifikationsschriften zum Thema Mediation zu veröffentlichen. Daraus entwickelte sich schnell die Reihe „Schriften zur Mediation“, die vornehmlich mit Promotionsschriften aus dem Umkreis der FernUniversität Hagen das mannigfaltige Spektrum der Fragen und Entwicklungen im Zusammenhang mit kooperativer Konfliktbearbeitung in einem individuell verfassten und stetig wachsenden Nachschlagewerk versammelt. Seit 2016 vertreibt der HWV die Schriftenreihe selbst.

In der Abteilung Recht erscheinen die Schriftenreihen der Fachanwaltslehrgänge der Hagen Law School unter der Herausgeberschaft von Prof. Dr. Katharina Gräfin von Schlieffen, Prof. Dr. Gabriele Zwiehoff und Prof. Dr. Bernd Waas. Renommierte und praxiskundige Autoren widmen sich den grundlegenden wie den speziellen oder fachübergreifenden Themen, die Gegenstand einer theoretischen Ausbildung zum Fachanwalt sind, aber verdienen, einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht zu werden. Die Bücher sind gänzlich unabhängig von den Kursen und einzeln erhältlich. Ab 2016 wird der Hagener Wissenschaftsverlag auch den Vertrieb übernehmen.

Seit dem Jahr 2013 verlegt der HWV die Zeitschrift MEDIATOR. Das Druckwerk erscheint in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Mediation (DGM) und der Arbeitsgemeinschaft Mediation im Deutschen AnwaltVerein (DAV) mit einer Auflage von 2.800 Stück bislang vierteljährlich, geplant in jährlich drei Ausgaben. Der MEDIATOR berichtet zu aktuellen Fragen der Praxis und Entwicklungen der Wissenschaft. In diesem Rahmen rückt die Zeitschrift rechts- und gesellschaftspolitische Geschehen in den Fokus kooperativer Konfliktlösung. Sie informiert über neue Projekte aus dem Bereich ADR, aktuelle Veranstaltungen und Aktivitäten seiner Kooperationspartner.

Zum Seitenanfang